Okt 27, 2011
SEO
VN:F [1.9.22_1171]
1.0/5 (1 Stimme abgegeben)

Was tun bei Verschlechterung des Rankings?

Viele Webmaster kennen das Problem: von einem auf den anderen Tag verschlechtert sich das Ranking der eigenen Webseite dramatisch und man weiß nicht, welche Ursachen dazu führten. Nicht immer steckt eine Abstrafung durch Google dahinter, auch Algorithmusveränderungen können zu einer Neuordnung der SERPs beitragen. Um die tatsächliche Ursache für den Ranking-Verlust herauszufinden, gilt es verschiedene Möglichkeiten zu überprüfen, bevor man voreilig handelt und Maßnahmen ergreift, die am Ende kein Licht ins Dunkel bringen.

Matt Cutts gibt in seinem Video „What steps can I take to diagnose a drop in ranking?“ Tipps, wie er bei einem Ranking-Verlust vorgehen würde:

  • Site-Abfrage durchführen: Durch eine Site-Abfrage (site:meinedomain.de) kann man feststellen, ob die ganze Domain oder einzelne Bestandteile nicht indexiert wurden. Werden z.B. keine Snippets angezeigt, kann das auf einen Fehler in der robots.txt hinweisen, der dazu führte, dass Google die Seite nicht richtig crawlen konnte. Außerdem lässt sich herausfinden, ob die Seite mit Malware infiziert wurde, was Google durch den Hinweis „Diese Website kann Ihren Computer beschädigen“ anzeigt.
  • Google Webmaster-Zentrale oder Forum besuchen: über die Webmaster-Zentrale lassen sich Hinweise zu verstecktem Text, Doorway Pages u. Ä. finden. Maßnahmen also, die eindeutig gegen die Google-Richtlinien verstoßen und eine Abstrafung zur Folge haben können. Findet man hier keine plausible Erklärung für den eigenen Fall, kann auch das Google-Forum Abhilfe schaffen, in dem man seine Situation schildern kann. Über das Forum lässt sich zudem in Erfahrung bringen, ob es noch weitere Webmaster gibt, die über das gleiche Problem diskutieren. Ist dies der Fall, kann eine Veränderung des Algorithmus‘ stattgefunden haben.
  • Abruf wie durch Google Bot: durch diese Funktion in den Webmaster-Tools kann man überprüfen, wie der Google Bot die Seite liest. Möglicherweise fällt dabei auf, ob versehentlich ein „noindex“ gesetzt wurde oder ob die Seite gehackt wurde und dadurch Veränderungen im Quellcode zustande kamen.
  • Hosting-Wechsel oder Designänderungen: Neben einem Hosting-Wechsel können auch aufwendige Designänderungen zu einer Verschlechterung der Rankings beitragen. Hier gilt es aufmerksam zu sein und gerade nach solchen oder ähnlichen Veränderungen weitere Entwicklungen der Rankings zu beobachten.
  • Antrag auf erneute Überprüfung: Kommt man nach den oben aufgeführten Maßnahmen zu der Erkenntnis, dass es sich tatsächlich um eine Abstrafung handelt, empfiehlt sich nach der Fehlerbeseitigung ein Reconsideration Request. Über die Webmaster-Tools richtet man sich also direkt an Google, schildert die Maßnahmen, die womöglich zu einer Abstrafung führten und gibt auch an, wie der Verstoß gegen die Google-Richtlinien behoben wurde.

Anbei das Video von Matt Cutts:

Was tun bei Verschlechterung des Rankings?, 1.0 out of 5 based on 1 rating


Einen Kommentar hinterlassen